Anschreiben für Bewerbungen – Tipps & Tricks

Anschreiben für Bewerbungen
0

Das Anschreiben für Bewerbungen ist für viele Bewerber die größte Herausforderung, die es zu meistern gilt.

Ich schreibe immer unglaublich viel, wenn ich nicht weiß, was ich sagen soll. So ist das auch beim Anschreiben für meine Bewerbungen. Wenn ich nicht so recht weiß, was ich eigentlich sagen soll, fülle ich gerne 2 oder mehr Seiten mit inhaltslosem Blabla.

Geht es dir auch so oder schaffst du es gar nicht, nur einen Satz zu Papier zu bringen?

Beides ist zumindest der falsche Weg und deshalb schauen wir uns in diesem Artikel einmal genauer an, was du bei deinem nächsten Anschreiben für Bewerbungen beachten solltest.

Was ist das Anschreiben?

Zu einer guten Bewerbung auf einen Ausbildungsplatz gehört neben deinem Lebenslauf (auch Curriculum Vitae (CV) genannt) und dem Anhang (Zeugnisse, Empfehlungsschreiben etc.) auch das Motivationsschreiben.

In deinem Anschreiben für Bewerbungen gehst du auf deine Person ein und schreibst, warum du dich für dieses Unternehmen bewirbst.

Hierbei ist es wichtig, dass du dir selbst einige Fragen beantworten kannst, wie z. B.

  • Warum bewerbe ich mich genau für diesen Ausbildungsplatz?
  • Warum bewerbe ich mich genau bei diesem Unternehmen?
  • Was ist das Besondere an dem Unternehmen?
  • Wo konnte ich die gewünschten Kenntnisse für die Position bereits erlangen oder sogar schon anwenden? (Beispiele nennen!)

Also fragst du dich also selber, was das Alleinstellungsmerkmal des Unternehmens ist und warum du die richtige Person für diese Stelle/diesen Ausbildungsplatz bist.

Diese Fragen stellst du dir natürlich, bevor du das Anschreiben schreibst.

Probiere, deine Antworten so zu formulieren, dass sie gut in deinen Text passen.

Außerdem solltest du dich fragen, warum gerade diese Branche dich so fasziniert, dass du eine Ausbildung machen willst und wie du dich in dem Unternehmen entwickeln möchtest.

 

[sam id=”3″ codes=”true”]

 

Wie schreibe ich das Anschreiben für Bewerbungen?

Das Anschreiben besteht aus drei Teilen:

  1. der Einleitung
  2. dem Hauptteil
  3. dem Schlussteil

In der Einleitung beschreibst du dich kurz selbst und deinen Werdegang.

Im darauffolgenden Hauptteil gehst du auf deine fachlichen Erfolge ein, die die gewünschten Kriterien unterstreichen.

Als Beispiel: In der Ausschreibung steht, dass das Unternehmen einen Auszubildenden sucht, der gute bis sehr gute MS Office Kenntnisse hat.

Um das zu unterstreichen, gehst du auf deine Erfahrungen mit dem MS Office Paket ein und unterstreichst deine Kenntnisse mit einem Beispiel, das wie folgt aussehen könnte:

„Meine guten MS-Office Kenntnisse bewies ich durch das Verfassen und Erstellen von mehreren Aufsätzen und Präsentationen während der Schulzeit.“

Im Schlussteil bestätigst du nochmals dein Interesse an der Branche und dem Unternehmen und schließt mit einem Verweis auf deine zeitliche Verfügbarkeit für ein Vorstellungsgespräch ab.

Dieser könnte wie folgt aussehen:

„Ich stehe Ihnen jederzeit zur Verfügung und freue mich über eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch.”

Eine große Auswahl an Anschreiben für Bewerbungen findest du als Download zum Beispiel auf der Seite karrierebibel.de.

Die 9 No-Go’s des Anschreibens

  1. schlechte oder uneinheitliche Formatierung
  2. Unternehmensnamen oder Name des Ansprechpartners falsch schreiben
  3. Benutzung von Wiederholungen und „Leer“-Formulierungen
  4. Viel zu kurzes Anschreiben
  5. Anschreiben, das länger als 1 Seite lang ist
  6. vergessene Unterschrift
  7. kein Datum
  8. Benutzung des Konjunktivs: „Ich würde mich sehr über eine Einladung … freuen.“
  9. Rechtschreib- und Grammatikfehler!

Und was sind deine Erfahrungen? Hast du einen Tipp für das Anschreiben für Bewerbungen? Schreib mir doch einen kurzen Kommentar oder beteilige dich in unserem Forum an der Diskussion. Ich freue mich auf deine Meinung!

Ähnliche Blogartikel

Hinterlasse uns einen Kommentar

DU WILLST MEHR?
Für Giveaways, Tipps und Unterstützung folg' uns auf Instagram oder tritt unserer Discord Community bei! :)