Gehaltsreport – Was verdient ein Buchhalter?

Gehaltsreport
0

Du erstellst gern Abschlüsse und hast eine Vorliebe für die Buchhaltung?

Prima! Dann denkst du womöglich darüber nach dich zur Finanzbuchhalterin oder zur Bilanzbuchhalterin weiterzubilden oder bist du schon dabei? Auch wenn du vorerst nicht planst dich weiterzubilden, könnte dich dieser Beitrag interessieren. Hier kannst du erfahren wie das durchschnittliche Buchhalter Gehalt aussieht.

Es gibt viele Gründe, die für eine Weiterbildung sprechen. Neben dem Spaß an deiner Arbeit wird es dir vor allem um die berufliche Weiterentwicklung gehen. Der Bilanzbuchhalter oder der Finanzbuchhalter öffnen dir viele Türen für deine berufliche Karriere.

Wahrscheinlich wirst du dir von der Fortbildung auch ein höheres Gehalt erhoffen – zu Recht. Dieser Artikel soll dich primär über deine zukünftigen Verdienstmöglichkeiten informieren, damit du weißt, ob sich der ganze Aufwand auch finanziell lohnt.

Dein Einsatzgebiet

Bevor wir den nackten Zahlen ins Auge blicken, lass uns doch einmal deine möglichen Arbeitsorte und deine Karrierechancen betrachten.

Buchhalter haben insbesondere gute Chancen in der freien Wirtschaft. Gerade Unternehmen, die ihre Buchhaltung größtenteils firmenintern erledigen, sind ständig auf der Suche nach qualifizierten Mitarbeitern. Das Wissen lassen sich die Firmen auch so einiges kosten.

Generell gilt, dass das Gehalt in der freien Wirtschaft deutlich höher ausfällt als bei einem Steuerberater. Aber auch in einer Steuerberatungskanzlei und sogar in Teilen der öffentlichen Verwaltung bist du eine gefragte Fachkraft.

Die Entscheidung, wo du arbeitest, solltest du allerdings nicht nur unter Berücksichtigung deines Verdienstes treffen.

Vielmehr musst du unbedingt auch deine Interessen und Vorlieben mit einbeziehen. Kannst du dir vorstellen nur noch eine Firma zu bearbeiten – nämlich deinen Arbeitgeber? Oder brauchst du die Abwechslung wie in einer Steuerberatungskanzlei mit den ganzen unterschiedlichen Arbeiten und Mandanten?

Solltest du dich für die freie Wirtschaft entscheiden, kann es auch durchaus passieren, dass du einem bestimmten Bereich zugeordnet wirst. Das kann dann die Debitoren- und Kreditorenbuchhaltung sein oder nur die Erstellung von Abschlüssen. Diese Spezialisierung birgt natürlich immer die Gefahr der Monotonie – allerdings eine gut bezahlte. Letztlich muss es aber nicht zwingend langweilig werden. Das hast du selbst in der Hand.

Egal für welchen Weg du dich entscheidest: Du kannst auch immer wieder wechseln und super Karrierechancen bieten sich in jedem Fall. Eine falsche Entscheidung gibt es praktisch nicht.

Die Zahlen

Du möchtest nun sicherlich wissen, mit welchem Buchhalter Gehalt du rechnen kannst, oder?

Die nachfolgende Übersicht soll dir einen Einblick in deine möglichen Verdienste geben:

  • Bilanzbuchhalter
  • Finanzbuchhalter

Quelle: www.gehaltsvergleich.com

 

Aus der Übersicht lässt sich deutlich ablesen, dass du dich als Finanzbuchhalterin im Schnitt mit circa 15 bis 20 Prozent weniger Gehalt begnügen musst.

Der Fairness wegen muss allerdings auch gesagt werden, dass der Bilanzbuchhalter deutlich anspruchsvoller und mit mehr Verantwortung verbunden ist.

Bereits nach dem Abschluss einer kaufmännischen Ausbildung und nur einem Jahr Berufserfahrung kannst du dich zur Finanzbuchhalterin weiterbilden. Zum Vergleich: Für den Bilanzbuchhalter benötigst du eine kaufmännische Ausbildung und mindestens drei Jahre Berufserfahrung im Bereich des betrieblichen Rechnungswesens.

Vom Prinzip her kann man den Finanzbuchhalter auch als kleinen Bilanzbuchhalter ansehen. Er ist vor allem für dich geeignet, wenn du dich vor dem Bilanzbuchalter oder dem Steuerfachwirt scheust, aber dennoch beruflich nicht still stehen möchtest.

Außerdem sollten dir die regionalen Unterschiede bei den Gehältern ins Auge gestochen sein, oder? Der Unterschied zwischen Ost und West ist nach wie vor präsent und führt zu Ungerechtigkeiten bei der Bezahlung. Es wird wohl noch Jahre dauern, bis die Gehälter aneinander angeglichen sind. Findest du, dass die Unterschiede gerechtfertigt sind oder sollte sich daran schnell etwas ändern?

 

[sam id=”3″ codes=”true”]

 

Der Geschlechtervergleich

Es ist allgemein bekannt, dass Frauen und Männer für dieselbe Tätigkeit meist unterschiedliche Gehälter bekommen. Dabei sind die Frauen diejenigen, die in die Röhre schauen. Doch trifft das auch auf die Buchhalter zu?

Es ließen sich folgende durchschnittliche Monatsgehälter (Brutto) dazu finden:

Geschlecht:

Mann:

Frau:

Bilanzbuchhalter:

€ 3.746

3.244

Finanzbuchhalter:

2.719

€ 2.562

Quelle: www.gehaltsvergleich.com

Was genau bedeuten die Zahlen? Nun ja. Auch in der Buchhalterbranche lässt sich die Ungleichheit nicht abstreiten. Dennoch sind die Unterschiede noch vertretbar. Ob in der eigenen Firma Unterschiede zwischen und Mann und Frau gemacht werden, lässt sich in der Regel schlecht überprüfen.

Extreme wird es wohl immer wieder geben. Letztlich zählt auch, wie du dich engagierst, verkaufst und wie du verhandelst. Also hast du es auch ein Stück weit selber in der Hand.

Welchen Einfluss hat die Firmengröße?

Größe Firma (Arbeitnehmer):

1-500

501-1000

mehr als 1000

Bilanzbuchhalter:

€ 3.181

€ 3.666

€ 4.018

Finanzbuchhalter:

€ 2.639

€ 2.656

€ 2.866

Quelle: www.gehaltsvergleich.com

Eine kleine Steuerberatungskanzlei oder ein großer Konzern? Den Unterschied wirst du  definitiv auf deinem Lohnzettel sehen. Kleine Kanzleien und kleine Firmen sind in der Regel nicht in der Lage in Sachen Gehalt mit großen Firmen mitzuhalten. Des Weiteren spielt auch dein Aufgabengebiet und der Umfang deiner Verantwortung eine Rolle.

Fazit

Möchtest du in die freie Wirtschaft wechseln, etwas mehr Geld verdienen und relativ wenig Verantwortung übernehmen? Dann solltest du über eine Weiterbildung zur Finanzbuchhalterin nachdenken.

Reicht dir das nicht und du traust dir mehr Fachwissen und Verantwortung zu? In dem Fall könnte der Bilanzbuchhalter für dich geeignet sein.

Aufstiegschancen und attraktive Gehälter bieten sich in beiden Fällen, sodass es eher eine Frage der persönlichen Vorstellungen und Interessen ist.

Wie sieht es mit dir aus? Möchtest du dich weiterbilden? Welche Meinung hast du zu den Verdienstmöglichkeiten? Stehen sie im Verhältnis zu den Anforderungen? Hinterlasse uns doch einen Kommentar oder schau mal im Forum vorbei.

Ähnliche Blogartikel

Hinterlasse uns einen Kommentar

DU WILLST MEHR?
Für Giveaways, Tipps und Unterstützung folg' uns auf Instagram oder tritt unserer Discord Community bei! :)